Skulpturenfriedhof im Garten des Stellwerks

Wenn Bildhauer Formen für einen Guss erarbeiten, brauchen sie eine Vorlage, die sie
nach dem Guss nicht mehr benötigen und entweder zerstören oder verfallen lassen. Meist ist die Vorlage dann auch ziemlich angegriffen.
Die Bildhauerin Sibylle Schwarz und der Bildhauer Matthias Rodach haben ihre angegriffenen "Originale" zum "Verfallen" in den Stellwerk-Garten gestellt.
Der Anfang eines Skulpturenfriedhofs.

Der Minotaurus von Matthias Rodach


Bildhauer Matthias Rodach repariert noch die Figur "Minotaurus"


Das Original steht, das war aber mit der Form nicht mehr möglich, so hat der Bildhauer den Minotaurus
am Gelände "ausrutschen" lassen


Minotaurus, 2014, Epoxidharz und Computerplatinen/Elektroschrott, Höhe 210cm




Der Wolfshund von Sibylle Schwarz



Das Original ist aus Gips und Stroh. Das Ergebnis ist aus Beton.

..der Hundetransport durch Künstlerkollegen


Der Wolfshund aus Beton gegossen



Annunciata Foresti, Kunstformat eV.- Kontakt: info@kunst-im-stellwerk.de

Verantwortlich im Sinne des Presserechts: KunstFormat e. V.,
Erklärung: wir erklären hiermit ausdrücklich, dass evtl. von uns verlinkte seiten zum zeitpunkt der linksetzung frei von illegalen inhalten waren. weder haben wir einfluß auf die aktuelle und zukünftige gestaltung, die inhalte oder die urheberschaft der gelinkten seiten, noch sind wir dazu verpflichtet, diese auf aktualität, richtigkeit und zivil- oder strafrechtliche verantwortlichkeit zu prüfen. deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen inhalten aller gelinkten seiten. für illegale, fehlerhafte oder unvollständige inhalte und insbesondere für schäden, die aus der nutzung oder nichtnutzung solche rart dargebotener informationen entstehen, haftet allein der anbieter der seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über links auf die jeweilige veröffentlichung lediglich verweist.